Ersatzbeschaffung Einsatzmaterial
Sie sind hier: Aktuelles » Ersatzbeschaffung Einsatzmaterial

Ersatzbeschaffung Einsatzmaterial

Endlich ist er da, unser neuer Pavillon.

 

Nach langer, nicht ganz so einfacher Suche nach einem passenden Hersteller und zähen Verhandlungen, konnte endlich der alte Pavillon ersetzt werden.

Nachdem der Vorgänger nicht mehr dicht und mit den Jahren unansehnlich geworden war, musste dringend ein Ersatz her. Das "alte, gakelige Teil" bot zwar z.B. am Melibokuslauf einen Sichtschutz und bewahrte die Helfer bei der Arbeit, vor herabfallenden Blättern und zu greller Sonne, war aber darüberhinaus schon lange nicht mehr einsatztauglich. Von geklemmten Fingern und einer geschätzten Aufbauzeit von etwa einer halben Stunde mit mindestens 4 Personen ganz abgesehen. Ein Ersatz musste dringen her. Dieses Mal sollte es etwas professionelles, haltbares sein, was mit höchstens 2 Personen in wenigen Minuten aufgebaut werden kann. Es sollte den Helfern und Verletzten einen sicheren Wetterschutz bieten, bei Bedarf mit einer Tür auch ganz verschlossen werden können und nicht gleich beim ersten leichten Wind davon fliegen.

Den Hinweis auf die dafür notwendige Bauart gab die Ausstattung der KatS-Gerätewägen (GW-Technik), wie einer beim DRK Eberstadt steht. Ein Ortstermin ergab schnell die Gewissheit: Die Qualität des Pavillons überzeugte und die Abmessungen erlauben einen problemlosen Transport z.B. in unserem Anhänger oder in unserem Master. Nach langer Suche wurde ein passender Hersteller gefunden, der die Zelte auch liefern konnte und endlich hat die Ortsvereinigung Alsbach wieder ein in jeder Hinsicht vernünftiges und benutzbares Zelt.

Ein Dank geht unter Anderem an die Gemeinde Alsbach-Hähnlein, welche sich im Rahmen der Vereinsförderrichtlinie mit 7,5% des Anschaffungspreises an den Kosten beteiligt.

 

Erste skeptische Blicke. Mal sehen, ob sich das wirklich zu zweit aufbauen lässt.

Sieht ganz einfach aus. Für die 35kg schweren Füße muss man aber anpacken können.

Dann wollen wir mal

Zack. Steht.

Eine Seite mit Tür und eine mit Fenster. Die anderen sind komplett geschlossen.

...und eine alternative Seitenwand kann als "Theke" umgebaut werden.

Auf jeden Fall hat es Spaß gemacht!

Jetzt noch einmal ernsthaft:

5. December 2015 22:00 Uhr. Alter: 3 Jahre