DRK Presseinformationen https://www.drk-alsbach.de de DRK Mon, 06 Feb 2023 22:16:08 +0100 Mon, 06 Feb 2023 22:16:08 +0100 TYPO3 EXT:news news-256 Wed, 29 Nov 2023 15:30:00 +0100 Blutspende November 2023 /aktuell/presse-service/meldung/blutspende-november-2023.html DRK Blutspende am 29.11.2023 im Bürgerhaus Sonne Bitte beachten Sie: Es gelten FFP2-Maskenpflicht und zentrale Terminvergabe Die nächste Blutspende in Alsbach findet am 28.06.2023 im Bürgerhaus Sonne (Hauptstaße, Ecke "im Klingen" im Ortsteil Alsbach) statt.

Unsere Anmeldung ist bereits ab 15:30 Uhr bis 19:30 Uhr geöffnet.

Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund der aktuellen Pandemielage weiterhin besondere Regeln beachten müssen.

Kurzfassung (tl;dr):

Details:

Um größere Ansammlungen von spendewilligen Menschen zu vermeiden, bitten wir sie sich eine Zeit zu reservieren an der sie spenden kommen möchten. Sie erreichen unser Reservierungssystem unter folgendem Link: https://terminreservierung.blutspende.de/m/alsbach-buergerhaus-sonne

Blutspendetermine werden beim DRK unter Kontrolle und in Absprache mit den Aufsichtsbehörden und unter den höchsten Hygiene- und Sicherheitsstandards durchgeführt. Wie der DRK-Blutspendedienst mitteilt, sind die Mitarbeiter für besondere Situationen besonders geschult und trainiert. Da bereits am Eingang zum Blutspendetermin zusätzliche Befragungen nach Corona-Infektionsrisiken, eine ausführliche Händedesinfektion und eine Kontrolle des 3G-Status erfolgt, hierbei auffällige Personen bereits ausgeschlossen werden, liegt das Infektionsrisiko weit unter dem „regulärer“ Alltagssituationen!

Wie auch in Zeiten der „bekannten“ Grippe gilt: Bitte kommen Sie nur zum Blutspendetermin, wenn Sie sich gesund und fit fühlen. Menschen mit Erkältungssymptomen (Husten, Schnupfen, Heiserkeit, erhöhte Körpertemperatur) werden und wurden auch in der Vergangenheit nicht zur Blutspende zugelassen. Wenn Sie Kontakt zu einem Coronavirus-Verdachtsfall hatten oder sich in einem der stark betroffenen Länder in den letzten Wochen aufgehalten hatten, sollten Sie, auch zum Schutz der weiteren Blutspender und der DRK- Mitarbeiter vor Ort, vorübergehend (bis zu vier Wochen) nicht zum Blutspendetermin kommen. 

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.blutspende.de/informationen-zum-coronavirus. Die kostenfreie Service-Hotline des DRK-Blutspendedienst steht Ihnen unter 0800-1194911 zur Verfügung.

 

]]>
news-255 Wed, 28 Jun 2023 15:30:00 +0200 Blutspende Juni 2023 /aktuell/presse-service/meldung/blutspende-juni-2023.html DRK Blutspende am 28.06.2023 im Bürgerhaus Sonne Bitte beachten Sie: Es gelten FFP2-Maskenpflicht und zentrale Terminvergabe Die nächste Blutspende in Alsbach findet am 28.06.2023 im Bürgerhaus Sonne (Hauptstaße, Ecke "im Klingen" im Ortsteil Alsbach) statt.

Unsere Anmeldung ist bereits ab 15:30 Uhr bis 19:30 Uhr geöffnet.

Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund der aktuellen Pandemielage weiterhin besondere Regeln beachten müssen.

Kurzfassung (tl;dr):

Details:

Um größere Ansammlungen von spendewilligen Menschen zu vermeiden, bitten wir sie sich eine Zeit zu reservieren an der sie spenden kommen möchten. Sie erreichen unser Reservierungssystem unter folgendem Link: https://terminreservierung.blutspende.de/m/alsbach-buergerhaus-sonne

Blutspendetermine werden beim DRK unter Kontrolle und in Absprache mit den Aufsichtsbehörden und unter den höchsten Hygiene- und Sicherheitsstandards durchgeführt. Wie der DRK-Blutspendedienst mitteilt, sind die Mitarbeiter für besondere Situationen besonders geschult und trainiert. Da bereits am Eingang zum Blutspendetermin zusätzliche Befragungen nach Corona-Infektionsrisiken, eine ausführliche Händedesinfektion und eine Kontrolle des 3G-Status erfolgt, hierbei auffällige Personen bereits ausgeschlossen werden, liegt das Infektionsrisiko weit unter dem „regulärer“ Alltagssituationen!

Wie auch in Zeiten der „bekannten“ Grippe gilt: Bitte kommen Sie nur zum Blutspendetermin, wenn Sie sich gesund und fit fühlen. Menschen mit Erkältungssymptomen (Husten, Schnupfen, Heiserkeit, erhöhte Körpertemperatur) werden und wurden auch in der Vergangenheit nicht zur Blutspende zugelassen. Wenn Sie Kontakt zu einem Coronavirus-Verdachtsfall hatten oder sich in einem der stark betroffenen Länder in den letzten Wochen aufgehalten hatten, sollten Sie, auch zum Schutz der weiteren Blutspender und der DRK- Mitarbeiter vor Ort, vorübergehend (bis zu vier Wochen) nicht zum Blutspendetermin kommen. 

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.blutspende.de/informationen-zum-coronavirus. Die kostenfreie Service-Hotline des DRK-Blutspendedienst steht Ihnen unter 0800-1194911 zur Verfügung.

 

]]>
news-254 Wed, 03 May 2023 15:30:00 +0200 Blutspende Mai 2023 /aktuell/presse-service/meldung/blutspende-mai-2023.html DRK Blutspende am 03.05.2023 im Bürgerhaus Sonne Bitte beachten Sie: Es gelten FFP2-Maskenpflicht und zentrale Terminvergabe Die nächste Blutspende in Alsbach findet am 03.05.2023 im Bürgerhaus Sonne (Hauptstaße, Ecke "im Klingen" im Ortsteil Alsbach) statt.

Unsere Anmeldung ist bereits ab 15:30 Uhr bis 19:30 Uhr geöffnet.

Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund der aktuellen Pandemielage weiterhin besondere Regeln beachten müssen.

Kurzfassung (tl;dr):

Details:

Um größere Ansammlungen von spendewilligen Menschen zu vermeiden, bitten wir sie sich eine Zeit zu reservieren an der sie spenden kommen möchten. Sie erreichen unser Reservierungssystem unter folgendem Link: https://terminreservierung.blutspende.de/m/alsbach-buergerhaus-sonne

Blutspendetermine werden beim DRK unter Kontrolle und in Absprache mit den Aufsichtsbehörden und unter den höchsten Hygiene- und Sicherheitsstandards durchgeführt. Wie der DRK-Blutspendedienst mitteilt, sind die Mitarbeiter für besondere Situationen besonders geschult und trainiert. Da bereits am Eingang zum Blutspendetermin zusätzliche Befragungen nach Corona-Infektionsrisiken, eine ausführliche Händedesinfektion und eine Kontrolle des 3G-Status erfolgt, hierbei auffällige Personen bereits ausgeschlossen werden, liegt das Infektionsrisiko weit unter dem „regulärer“ Alltagssituationen!

Wie auch in Zeiten der „bekannten“ Grippe gilt: Bitte kommen Sie nur zum Blutspendetermin, wenn Sie sich gesund und fit fühlen. Menschen mit Erkältungssymptomen (Husten, Schnupfen, Heiserkeit, erhöhte Körpertemperatur) werden und wurden auch in der Vergangenheit nicht zur Blutspende zugelassen. Wenn Sie Kontakt zu einem Coronavirus-Verdachtsfall hatten oder sich in einem der stark betroffenen Länder in den letzten Wochen aufgehalten hatten, sollten Sie, auch zum Schutz der weiteren Blutspender und der DRK- Mitarbeiter vor Ort, vorübergehend (bis zu vier Wochen) nicht zum Blutspendetermin kommen. 

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.blutspende.de/informationen-zum-coronavirus. Die kostenfreie Service-Hotline des DRK-Blutspendedienst steht Ihnen unter 0800-1194911 zur Verfügung.

 

]]>
news-259 Fri, 13 Jan 2023 08:57:13 +0100 122 Spendewillige im Bürgerhaus Alsbach /aktuell/presse-service/meldung/122-spendewillige-im-buergerhaus-alsbach.html Wir bedanken uns herzlich bei den Spendern Am 11.01.2023 riefen wir zum ersten Blutspendetermin des Jahres im Ortsteil Alsbach. 122 Menschen folgten dem Aufruf und kamen ins Bürgerhaus Sonne, um Blut zu spenden.

Besonders überrascht aber auch ganz besonders erfreut waren wir über die hohe Anzahl von Erstspendern. Üblicherweise entscheiden sich pro Termin 5-10 Personen, sich das erste Mal "zu trauen". Bei diesem Termin waren es 18 Erstspender. Wir freuen uns darauf, sie hoffentlich beim nächsten Mal wiederzusehen.

Als kleines Dankeschön erhielten alle Spender eine kleine LED-Taschenlampe mit DRK-Logo, um die dunklen Tage ein kleines bisschen aufzuhellen.

Bei dieser Gelegenheit möchten wir direkt auf den nächsten Termin am 03. Mai hinweisen.

]]>
news-257 Sun, 04 Dec 2022 09:41:00 +0100 Weihnachtsgrüße /aktuell/presse-service/meldung/weihnachtsgruesse.html Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Wieder einmal liegt ein ungewöhnliches Jahr hinter uns.

Die Sorgen wegen der Pandemie und ihrer Auswirkungen auf Gesellschaft, Sozialwesen, Gesundheit und Wirtschaft beschäftigten uns zu Beginn des Jahres noch immer. Erste Hoffnungen keimten, dass mit dem Impfschutz in der Bevölkerung, den höheren Temperaturen im Frühjahr und den begleitenden Maßnahmen langsam wieder etwas mehr Alltag einkehren könnte. Durch den furchtbaren Krieg in der Ukraine wurde auch vielen Menschen in Europa wieder bewusst, dass Krieg und das damit verbundene Leid auf unserer Welt nach wie vor existieren und oftmals nur weit genug weg erschienen, um sich damit nich auseinandersetzen zu müssen. Plötzlich betrifft es jeden, auf die eine oder andere Weise auch in unserem Land: Menschen flüchten vor dem Krieg und suchen Schutz bei uns, steigende Energiekosten und Sorgen über Versorgungssicherheit, wirtschaftliche Aussichten und Arbeitsplatzsicherheit belasten besonders diejenigen, die es auch vorher schon schwer hatten.

Die Kotkreuz- und Rothalbmond-Organisationen helfen überall in der Welt, wo Menschen in Not sind. Auch das Deutsche Rote Kreuz leistet hierbei einen wichtigen Beitrag.

Trotz aller Herausforderungen gibt es nach wie vor die alltäglichen Nötfälle auch in unserer Gemeinde, wo einzelne Menschen schnelle Hilfe brauchen. Und es gibt die Helfer, die sich ehrenamtlich in ihrer Freizeit für solche Notfälle vorbereiten und sofort kommen, wenn sie gebraucht werden. Auch unsere Helfer in der Ortsvereinigung haben eigene, persönliche Sorgen und Nöte. Trotzdem sind sie für andere da und das tun sie sehr gerne! Auch die Spenden unserer Fördermitglieder sind ein äußerst Wertvoller Beitrag, damit wir unsere Aufgaben bewältigen können.

Diese Beispiele zeigen wie wichtig es ist, sich für seine Mitmenschein einzusetzen. Die Weihnachtszeit ist eine gute Gelegenheit, ein wenig zur Ruhe zu kommen und sich zu besinnen, was wirklich wichtig ist. Achten Sie auf Ihre eigene Gesundheit. Sehen Sie sich um, ob Menschen in Ihrem Umfeld Unterstützgung benötigen und helfen Sie, im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Und denken Sie an die Menschen, die gerade für andere da sind, z.B. bei Hilfseinsätzen draußen in der Kälte oder einfach im Rettungsdienst, in Kliniken und Pflegeeinrichtungen rund um die Uhr, auch an den Weihnachtsfeiertagen.

Die DRK Ortsvereinigung Alsbach bedankt sich bei allen Helfern, Mitgliedern und Spendern und wünscht ihnen allen viel Gesundheit und ein paar ruhige, friedliche Feiertage.

]]>
news-245 Thu, 18 Nov 2021 22:00:00 +0100 Bericht Jahreshauptversammlung 2021 /aktuell/presse-service/meldung/jahreshauptversammlung-2021-1.html Zusammenfassung der Jahreshauptversammlung der DRK Ortsvereinigung Alsbach im Jahr 2021 für die Geschäftsjahre 2019 und 2020 Pandemiebedingt konnten die letzten Hauptversammlungen nicht planmäßig durchgeführt werden, um die anwesenden Mitglieder und Gäste nicht zu gefährden.
Für den neu angesetzten Termin im November wurde im Vorfeld ein entsprechendes Hygienekonzept erarbeitet, mit 3G-Regelung und einem separaten Testangebot. Dennoch wurden wir überrascht, als wenige Tage vor der Veranstaltung die offiziellen Regeln auf "3G+" geändert wurden, die damit auch für unsere Veranstaltung eingehalten werden mussten.
So gab es eine Hauptversammlung mit Einlasskontrolle, Dokumentation zur Nachverfolgung, Maskenpflicht, großen Abständen und ohne gemeinsamen Imbiss.

Inhaltlich waren die Berichte von Themen rund um Corona geprägt:

Der Vorsitzende berichtete von ausgefallenen Terminen wie beispielsweise Stammtischen und der Kerb. Von neuen Erfahrungen mit Online-Vorstandssitzungen, veränderten Konzepten bei den Blutspendeterminen und gestrichenen Erste-Hilfe-Kursen.

Die Bereitschaft berichtete von Einschränkungen im Übungsbetrieb, der Umstellung auf Online-Treffen und reduzierten Alarmierungen im Helfer-vor-Ort-System. Dennoch gab es auch positives zu berichten: So konnte 2021 mehrere Monate lang in Zusammenarbeit mit dem DRK Kreisverband eine Corona-Teststation in der Sandwiese von unseren Ehrenamtlichen betrieben werden, mit großartiger Unterstützung von befreundeten Ortsvereinen wie z.B. Zwingenberg. Auch gab es eine ganze Reihe an Alarmierungen der Voraushelfer, die fast alle bedient werden konnten und meist deutlich vor dem Rettungsdienst eintrafen. Besonders erfreulich: trotz der Einschränkungen war es möglich, neue Mitglieder für die Arbeit in der Bereitschaft zu gewinnen.

Das Jugendrotkreuz berichtete von ausgefallenen Treffen aufgrund der wegen Pandemieregeln eingeschränkten Nutzbarkeit des Feuerwehrgerätehauses und der Umstellung auf Online-Treffen. Der Mitgliederstand im JRK betrug Ende 2020 12 Kinder. Besonders erfreulich war der erste Platz im Kreiswettbewerb 2019 und der vierte Platz beim anschließenden Landeswettbewerb in Kriftel. Ebenfalls erwähnenswert ist die neue Ausstattung: So wurden alle Kinder mit neuen Jacken versorgt.

Der Seniorenkreis leidet besonders unter der aktuellen Situation. Konnten sich die Senioren 2019 noch regelmäßig im Feuerwehrgerätehaus treffen oder gemeinsame Ausflüge unternehmen, war dies 2020 fast gar nicht mehr möglich.

Die Rechnerin der OV berichtete über solide Zahlen. So sind aufgrund der Pandemie zwar einige Posten auf der Einnahmenseite weggebrochen (z.B. Aufwandsentschädigungen für Sanitätsdienste bei Veranstaltungen), andererseits sind aber auch die Ausgaben entsprechend geringer ausgefallen (z.B. weniger Verbrauchsmaterial oder Spritkosten), so dass der Verein keine Verluste verzeichnen musste.
Da aufgrund der ausgefallenen Veranstaltung im Jahr 2020 zwei Geschäftsjahre berichtet wurden, gab es auch zwei separate Kassenberichte und entsprechende Abstimmungen zur Entlastung des Vorstands.
Für beide Geschäftsjahre bescheinigten die Kassenprüfer eine korrekte Kassenführung ohne Beanstandungen. Auf ihren Antrag hin wurde der Vorstand für die Jahre 2019 und 2020 durch die Versammlung einstimmig entlastet.

Die Vorstandswahlen verliefen ohne größere Überraschungen. Alle Verantwortlichen wurden einstimmig in ihren Positionen bestätigt. Einzige Ausnahme war Beisitzerin Maren Rickauer, die sich aus persönlichen nicht erneut zur Wahl stellte. Hier konnte Mira Dörigmann aus den Reihen der Bereitschaft zur Mitarbeit im Vorstand gewonnen werden (ebenfalls einstimmig gewählt).
Der aktuelle Vorstand setzt sich somit wie folgt zusammen:

  • Vorsitzender: Timur Trauth
  • Stellvertretender Vorsitzender: Frank Fornoff
  • Rechnerin: Beryl Schuldes
  • Schriftführer: Sebastian Peth
  • Beisitzer*innen: Darron White, Heidi Fickel, Mira Dörigmann
  • Vertreter der Bereitschaft: Sebastian Krafczyk, Johannes Krafczyk, Paul Reuter
  • JRK-Leiterin: Laura Cannizzo
  • Leitung Seniorenkreis: Andrea Adam-Fornoff, Jutta Schäfer
]]>
news-219 Sun, 02 May 2021 19:17:00 +0200 Corona-Schnelltestzentrum 02.05.2021 /aktuell/presse-service/meldung/corona-schnelltestzentrum-02052021.html Erfolgreicher Corona-Testsonntag in der Sandwiese Danke für Ihr Vertrauen in unsere 8 Helferinnen und Helfer, die am Sonntag dem 02.05. 116 Corona-Schnelltests bei Ihnen durchführen durften und vielen lieben Dank an die Kameradinnen und Kameraden die in Ihrer Freizeit für Sie da waren.

Auch nächsten Sonntag (09.05.) werden wir wieder unser Testzentrum auf dem Parkplatz der Firma Wölfel & Co. GmbH & Co. KG für Sie aufbauen. Termine können Sie wieder unter https://www.ladadi-Corona.de vereinbaren.

]]>
news-186 Sun, 29 Nov 2020 14:00:27 +0100 Abschied von Helga Friedmann /aktuell/presse-service/meldung/abschied-von-helga-friedmann.html Wir gedenken unserem langjährigen Mitglied Leider müssen wir uns von einer langjährigen Weggefährtin verabschieden, die uns völlig überraschend für immer verlassen hat.

Sie trat der Ortsvereinigung bereits im Jahr nach der Gründung bei und engagierte sich in beinahe allen Bereichen der OV. So war sie beispielsweise Mitglied der Sanitätsgruppe und engagierte sich bis zuletzt bei der Blutspende. Dort war sie die "Seele am Spendebett", die jeden Spender bei der Blutentnahme begleitete und immer ein offenes Ohr für alle hatte.

Später fand sie besonders im Seniorenkreis einen festen Platz, der nun für immer leer bleiben wird.

Ihr Verlust schmerzt uns sehr.

Helga, Du wirst immer einen Platz in unserem Herzen haben! Die DRK Ortsvereinigung Alsbach wird Dir ein ehrendes Andenken bewahren.

]]>
news-185 Thu, 26 Nov 2020 20:00:00 +0100 Blutspende November /aktuell/presse-service/meldung/blutspende-november.html Vielen Dank an die wackeren Spender! Ein herzliches Dankeschön an alle Spender, die sich am 26.11. aufgemacht haben, um bei uns in Alsbach freiwillig und unentgeltlich Ihr Blut zu spenden!

100 Mehrfach- und 8 Erstspender konnten wir im Sonnensaal begrüßen.

Aufgrund der kalten Außentemperaturen möchten wir uns besonders bedanken, da die Spender bis zum Einlass draußen vor dem Bürgerhaus warten mussten. Besonders in den Abendstunden wurde das ziemlich ungemütlich aber alle haben sich an die Regeln gehalten und bis zu Ihrem Termin gewartet.

Als kleines Dankeschön erhielt jeder Spender ein Glas Honig von der Imkerei Schemel aus Bickenbach.

]]>